Schütze

Schütze-Geborene haben einen ausgeprägten Hang zur Unabhängigkeit und neigen daher sehr zum Streunen. Keinesfalls darf man einem solchen Tier seinen Auslauf vorenthalten oder es gar einsperren. Daher fühlt es sich auch am Lande wesentlich wohler als in der Großstadt. Überhaupt lieben diese Vierbeiner die Abwechslung und brauchen auch stets neue Herausforderungen – am besten ist es, wenn sich Herrchen oder Frauchen ständig neue Spiele ausdenken. Sie müssen sich für ihr Schütze-Tier viel Zeit nehmen: Wenn es zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, dann kann es schon recht lästig werden – eine Eigenschaft, die sich auch mit zunehmendem Alter nicht legt. Auch was das Essen betrifft, sind diese Vertreter ihrer Spezies recht heikel und begnügen sich nicht einfach mit jeder beliebigen Kost.

Welches Herrchen passt
Die freiheitsliebenden Schütze-Verbeiner harmonieren am allerbesten mit den Löwe-Menschen.